ARCHIVE‎ > ‎

Dissertation Laborgeräte in tierärztlichen Praxen der Schweiz

Wir haben folgende offene Stellen:
Doktorand/In

Wir suchen per 1. Juni 2017 eine/n Doktoranden/In der Veterinärmedizin zur Bearbeitung eines Projektes mit folgendem Inhalt.

Erhebung des Status quo - Laborgeräte in tierärztlichen Praxen der Schweiz: Verfügbarkeit, Anwendung und Qualitätsmanagement 

Das Projekt wird von der Schweizerischen Verreinugung für Veterinär-Labordiangostiker (SVVLD) und der Gesellschaft Schweizerischer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) inhaltlich unterstützt. 

Ausganslage: Der Markt an Laborgeräten für die veterinärmedizinische Praxis ist in den letzten Jahren stark gewachsen und es stehen mehr und mehr technologisch komplexe Geräte zur Verfügung. Dabei gibt es keine verbindlichen Regularien hinsichtlich Qualitätssicherung und Personalqualifikation.

Ziel der Studie: Die Situation in der Schweiz zu eruieren: 1. Schweizweite Umfrage hinsichtlich Verfügbarkeit sowie Verwendung von POC-Analysen in den tierärztlichen Kleintierpraxen, sowie Informationen zu Gerätewartung, Personalqualifikation, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und Einhalten von Biosicherheitsvorgaben. 2. Ringversuch in ausgewählten Praxen. Die Studie legt die Grundlage um die Qualität der veterinärmedizinischen POC-Untersuchungen massgeblich zu fördern. Die Dissertation soll im Schweizer Archiv für Tierheilkunde publiziert werden.

Leitung der Dissertation: Dr. Martina Stirn (Diplomat European College of Veterinary Clinical Pathology, ECVCP)

Anforderungen: Abgeschlossenes veteriärmedizinisches Studium.
Sie bringen mit Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten, Verantwortungsbewusstsein, gute kommunikative Eigenschaften, Organisationstalent und Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie Freude an Laborarbeiten und einer Tätigkeit im veterinärmedizinischen Bereich in einem universitären Umfeld.
Sprachkenntnisse: Deutsch (sehr gut), Französisch (gut), Englisch (gut).
Computerkenntnisse: mind. MS-Office (sehr gut). 

Die Anstellung ist auf maximal Jahr befristet. Die Besoldung erfolgt gemäss SNF-Vorgaben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail mit den vollständigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und allenfalls Arbeitszeugnisse, Referenzen; bitte als ein komplettes pdf-File).

Kontakt: Prof. Dr. Regina Hofmann-Lehmann, Dr. Martina Stirn, 
Veterinärmedizinisches Labor, Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich 

Bitte Bewerbungen via E-Mail an Frau Isabel Ziegler: 
iziegler@vetclinics.uzh.ch; cc an rhofmann@vetclinics.uzh.ch und mstirn@vetclinics.uzh.ch

6.4.2017