AKTUELL‎ > ‎Publikationen‎ > ‎

FCoV AK-Titer korreliert mit der Virusausscheidung

veröffentlicht um 16.09.2020, 02:51 von Regina Hofmann-Lehmann   [ aktualisiert: 16.09.2020, 04:04 ]
Ein gerade in der Zeitschrift Viruses erschienener wissenschaftlicher Artikel der beiden Forschungsgruppen von Profs. Katrin Hartmann in München und Regina Hofmann-Lehmann in Zürich liefert neue Erkenntnisse zur FCoV-Infektion. Der FCoV Antikörpertiter gemessen mittels indirekte Immunofluoreszenz (IFA) korreliert statistisch mit der Virusausscheidung (Frequenz und Intensität/Virusbürde) gemessen mittels quantitativer RT-PCR im Kot. FCoV-Dauerausscheider haben statistisch gesehen höhere Antikörpertiter und sie scheiden mehr Virus aus als Katzen, die nur ab und an FCoV ausscheiden. Diese Beobachtung bestätigt Daten einer Dissertation der Universität Zürich unter der Leitung von Prof. em. Hans Lutz (Rohner Mächler 1999). Die Beobachtung liefert wichtige Angaben für das Management von Katzen in Mehrkatzenumgebungen bez. der FCoV-Infektion. Die Messung von Antikörpern gegen FCoV kann aber nicht die Untersuchungen von Kotproben auf FCoV RNA mittels RT-PCR zur Erkennung von FCoV-Dauerausscheidern ersetzten. Siehe dazu auch Erkennen von FCoV-Dauerausscheidern.