AKTUELL‎ > ‎

Aus dem Labor


Wir suchen Dipl. Biomed. Analytiker/in HF 80%

veröffentlicht um 29.06.2020, 06:08 von Regina Hofmann-Lehmann   [ aktualisiert: 30.06.2020, 01:26 ]


Neue Profile und Preisanpassungen

veröffentlicht um 08.01.2020, 01:52 von Martina Stirn   [ aktualisiert 08.01.2020, 01:52 von admin vetlabor.ch ]

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir zum 6.1.2020 neue Profile eingeführt haben; diese umfassen sowohl klinisch-chemische Parameter als auch hämatologische Analysen, Urinanalysen und PCR-Analysen. Diese Profile sind im Vergleich zu den Einzelanalysen deutlich rabattiert. Die PCR-Profile sind auf dem Auftragsformular ersichtlich. Bei Detailfragen zu den verfügbaren Organprofilen und Preisen kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter info@vetlabor.ch oder per Telefon unter 044 635 8340. 

Zudem müssen wir aufgrund von gestiegenen Kosten wenige Preisanpassungen vornehmen:

  • Die Buffy-Coat Untersuchung kostet neu 43,- CHF
  • SAA als Einzelanalyse 32,- CHF, CRP als Einzelanalyse 24,- CHF
  • Der Preis für die A. phagocytophilum und E. canis Serologie liegt neu bei 40,- CHF
  • Die Preise für die durchflusszytometrischen Profile erhöhen sich jeweils um 10,- CHF. 
Die neuen Preise finden Sie auch auf unserem Auftragsformular unter www.vetlabor.ch.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.


Neue sensitivere PCR zum Nachweis von Anaplasma phagocytophilum im Veterinärmedizinischen Labor

veröffentlicht um 10.11.2019, 23:39 von Marina Meli   [ aktualisiert 10.11.2019, 23:39 von admin vetlabor.ch ]

Anaplasma phagocytophilum (früher Ehrlichia phagocytophila) ist der Erreger der granulozytären Anaplasmose. Neben vielen Tierarten ist auch der Mensch betroffen. Die Erkrankung wird durch Zecken übertragen und kann asymptomatisch oder klinisch schwerwiegend mit Thrombozytopenie und Anämie verlaufen.

Seit vielen Jahren bietet unser Labor- neben der mikroskopischen Suche von Anaplasma phagozytophilum- Morulae in den neutrophilen Granulozyten- die serologische Diagnostik für den Antikörpernachweis mittels Immunofluoreszenz [1], sowie den molekularen Nachweis des Erregers mittels real-time PCR an [2]. In den letzten Jahren hat sich jedoch gezeigt, dass die bereits 1999 entwickelte PCR für den molekularen Erregernachweis, die das 16s rRNA Gen erkennt, eine ungenügende Sensitivität hat.

Wir haben daher eine verbesserte, sensitivere real-time PCR für Anaplasma phagocytophilum validiert. Die höhere Sensitivität wird durch die Detektion eines Gens erzielt, von welchem mehrere Kopien pro Erreger vorhanden sind- das «Major Surface Protein 2 (MSP2)» [3]. Damit erfüllen wir auch die neuen Richtlinien für den Nachweis von Anaplasma Spezies in der Diagnostik und für epidemiologische Studien [4]. Während der Evaluationsphase hat der neue Assay wie erwartet eine deutlich höhere Sensitivität im Vergleich zur bisherigen PCR gezeigt, ohne dass sich Hinweise auf einen Spezifitätsverlust ergaben.

Wir freuen uns, Ihnen ab sofort diese neue und sensitivere Anaplasma phagocytophilum-PCR anzubieten.

Falls Sie Fragen zu den Assays haben, stehen wir gerne für Auskünfte zur Verfügung.

 

1.           Dreher, U.M., et al., Serologic cross-reactivity between Anaplasma marginale and Anaplasma phagocytophilum. Clin Diagn Lab Immunol, 2005. 12(10): p. 1177-83.

2.           Pusterla, N., et al., Quantitative real-time PCR for detection of members of the Ehrlichia phagocytophila genogroup in host animals and Ixodes ricinus ticks. J Clin Microbiol, 1999. 37(5): p. 1329-31.

3.           Courtney, J.W., et al., Multiplex real-time PCR for detection of anaplasma phagocytophilum and Borrelia burgdorferi. J Clin Microbiol, 2004. 42(7): p. 3164-8.

4.           Silaghi, C., et al., Guidelines for the Direct Detection of Anaplasma spp. in Diagnosis and Epidemiological Studies. Vector Borne Zoonotic Dis, 2017. 17(1): p. 12-22.

 

Durchflusszytometrische Untersuchungen bei Hund und Katze

veröffentlicht um 05.10.2017, 09:25 von Regina Hofmann-Lehmann   [ aktualisiert 05.10.2017, 09:47 von admin vetlabor.ch ]

Neu am Donnerstag und neu von Organen, Knochenmark und Punktaten:   

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir ab dem 9. Oktober 2017 durchflusszytometrische Untersuchungen neu am Donnerstag (und nicht mehr wie bisher am Dienstag) anbieten. Damit möchten wir Ihnen die Terminierung der Probenentnahme erleichtern. Die Proben sollten nicht älter als vom Montag sein und am Donnerstag bis um 9 Uhr (Posteingang) bei uns eintreffen. 

Weiterhin freut es uns Ihnen ab sofort auch routinemässig die durchflusszytometrische Untersuchung von Organen, Knochenmark und Punktaten anbieten zu können. Bitte beachten Sie, dass die entnommenen Feinnadelaspirate von Organen in RPMI-Medium verbracht werden müssen; dies trägt wesentlich zur Zellerhaltung bei. RPMI-Medium schicken wir Ihnen gerne aliquotiert und kostenfrei zu; kontaktieren Sie uns hierfür bitte unter 044 635 83 40 oder per Mail an info@vetlabor.ch. Zur zuverlässigen Diagnosestellung ist die gleichzeitige zytologische Untersuchung unerlässlich; die zytologische Untersuchung ist im Preis inbegriffen. 

Nähere Informationen zu Profilen, Probenmaterial und Preisen finden Sie auf unserem Antragsformular.  Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.  

Sommer-Aktion im Labor: C-reaktives Protein (CRP) gratis in jedem Hunde-Chemogramm

veröffentlicht um 12.07.2017, 01:07 von Barbara Riond   [ aktualisiert 12.07.2017, 02:03 von admin vetlabor.ch ]

Gerne möchten wir Sie über unsere 3-monatige Sommer-Aktion informieren. Ab sofort erhalten sie zusätzlich zu jedem Hunde-Chemogramm gratis eine CRP-Messung. 
Profitieren Sie und Ihr Patient von diesem unterschätzen Parameter durch
- eine verbesserte Entzündungsdiagnostik 
- bessere Verlaufskontrollen von entzündlichen Veränderungen und Infektionen (z.B. posttraumatisch/postoperativ)
- unterstützende Diagnostik für SRMA-Patienten 
Wir freuen uns auf Ihr Feedback und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung.

NEU: Durchflusszytometrische Untersuchungen bei Hund und Katze

veröffentlicht um 29.03.2017, 07:01 von Regina Hofmann-Lehmann   [ aktualisiert 29.03.2017, 23:10 von admin vetlabor.ch ]

Das Team des Veterinärmedizinischen Labors freut sich sehr, Ihnen ab sofort zur Unterstützung der Diagnose und Differentialdiagnose von malignen hämatologischen Erkrankungen und lympho-proliferatien Erkrankungen bei Hund und Katze die Immunophänotypisierung aus venösem Vollblut mittels Durchflusszytometrie anzubieten. 
Sie können ab sofort via Kliniksystem folgende Panel anfordern/ von extern via Laborauftrag (www.vetlabor.uzh.ch):
1.
Kleines Leukämie-Panel (Preis: 150,- CHF)
Hund: CD5, CD21, CD45, CD34, CD14, CD11b 
Katze: CD5, CD21, CD18, CD4, CD8, CD14

2. Grosses Leukämie-Panel (Preis: 200,- CHF)
Hund: CD5, CD21, CD45, CD34, CD14, CD11b, CD44, CD18, CD79a, CD3, MPO
Katze: CD5, CD21, CD18, CD4, CD8, CD14, MPO, CD3

3. CD4/CD8- Immunstatus Katze (FIV) (Preis: 90,- CHF)

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie unsicher sind bei der Anforderungswahl. Wir beraten Sie gerne. 
P.S.- Anforderungen bzw. Rabatte können nicht gewährt werden.

Präanalytik:
-    Wir bitten um telefonische Anmeldung
-    Entnahme von EDTA-Vollblut (mind. 1 mL); Stabilität max. 3 Tage (bei 4°C)
-    Entnahmezeitpunkt: montags, oder dienstags bis spätestens 12 Uhr (spätmöglichste Ankunft im Labor)
-    Analysentag: Dienstag
-    Resultate liegen vor am Donnerstag
-    Zur Zeit kein Notfall möglich
-    Für externe Einsender Versendung am Entnahmetag (montags) via A-Post oder over-night-express und Einsendung eines luftgetrockneten Blutausstrichs

Da die Resultate der Immunophenotypisierung nicht isoliert, sondern immer in Zusammenhang mit Signalement, Anamnese, Klinik, Bildgebung und klinisch-pathologischen Daten beurteilt werden, muss gleichentags ein aktueller grosser hämatologischer Status mit angefordert werden (im Preis inbegriffen).

Labor-Öffnungszeiten am Jahresende 2016

veröffentlicht um 20.12.2016, 05:23 von Barbara Riond   [ aktualisiert 20.12.2016, 05:26 von admin vetlabor.ch ]

Weihnachtswoche:

Fr 23. Dezember 8 bis 18 Uhr Probenannahme bis 16 Uhr
Sa 24. Dezember 9 bis 12 Uhr Probenannahme bis 10 Uhr
So 25. Dezember geschlossen
Mo 26. Dezember geschlossen

Neujahrswoche:

Di 27. Dezember 8 bis 18 Uhr Probenannahme bis 16 Uhr
Mi 28. Dezember 8 bis 18 Uhr Probenannahme bis 16 Uhr
Do 29. Dezember 8 bis 18 Uhr Probenannahme bis 16 Uhr
Fr 30. Dezember 8 bis 18 Uhr Probenannahme bis 16 Uhr
Sa 31. Januar 9 bis 12 Uhr Probenannahme bis 10 Uhr
So 01. Januar geschlossen
Mo 02. Januar geschlossen

Wir wünschen Ihnen Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

IHR LABOR-TEAM

ANA-Test

veröffentlicht um 21.09.2016, 05:52 von Barbara Riond   [ aktualisiert 21.09.2016, 05:55 von admin vetlabor.ch ]

Proben, die für einen Test auf Antinukleäre Antikörper (ANA) eingesendet werden, werden NEU in unserem Partnerlabor Diavet untersucht. 
Material: Serum
Preis: 48.40 CHF

Routinestart Immulite 2000

veröffentlicht um 21.09.2016, 05:52 von Barbara Riond   [ aktualisiert 29.10.2016, 08:30 von admin vetlabor.ch ]

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir am Donnerstag, den 22. September 2016 unsere Hormondiagnostik auf den Immulite 2000 XPi umstellen werden. Der Immulite 2000 ist der „grosse Bruder“ unseres bisherigen Gerätes, arbeitet mit denselben Reagenzien und Methoden und bietet neben den bisherigen Parametern, zusätzlich die Messung von Vitamin B12. 

Vergleichsmessungen in unserem Labor haben klinisch relevante Abweichungen für T4 bei Hund und Katze sowie für Cortisol beim Hund ergeben: für T4 bei Hund und Katze liegt eine positiv proportionale Abweichung vor, daher werden sich die Referenz- bzw. Cutoff-Bereiche ändern. Für Cortisol beim Hund liegt eine konstante Abweichung vor, der mittlere Bias liegt bei 0,6 µg/dl, d.h. der Immulite 2000 misst im Schnitt um 0,6 µg/dl höher als unser bisheriges Gerät. Bitte beachten Sie dies bei der Interpretation ihrer Ergebnisse. 

Neu werden wir ab Donnerstag, den 22. September 2016, Vitamin B12 intern messen; wir werden dieselbe Methodik und daselbe Gerät verwenden, welches bei unserem bisherigen Partnerlabor für Vitamin B12 (Diavet) verwendet wird. Um eine attraktive Preisgestaltung zu ermöglichen, werden hohe Werte (> 738 pmol/l) zukünftig nur noch auf Antrag ausverdünnt. Der Preis einer Messung ohne Ausverdünnen liegt bei 30 CHF. Falls Sie eine zusätzliche Ausverdünnung wünschen, verordnen Sie diese bitte nach; der Preis für eine Ausverdünnung liegt bei 16,50 CHF. Die Messung von Vitamin B12 bieten wir am Mittwoch und Freitag an. 

Bei weiteren Fragen oder Details zur Validierung können Sie uns gerne kontaktieren.

Zytologische Untersuchungen im Labor

veröffentlicht um 15.03.2016, 08:59 von Barbara Riond   [ aktualisiert 15.03.2016, 09:41 von admin vetlabor.ch ]

Katze mit Pyothorax, Wright-Giemsa, 1000x

Wir freuen uns Ihnen ab sofort einen Gesamtstatus für die Untersuchung von Flüssigkeiten anbieten zu können. Dieser beinhaltet neben der makroskopischen Beurteilung von Menge, Transparenz und Farbe, die Bestimmung der Proteinkonzentration (refraktometrisch) und Zellzahl, sowie die zytologische Differenzierung. Dieser Gesamtstatus kann im Oblon für alle Arten von Flüssigkeiten (z.B. Thoraxerguss, Aszites, Perikarderguss, Synovia) unter „Flüssigkeiten Gesamtstatus im Labor“ angefordert werden; der Preis liegt bei 70 CHF. Die Untersuchung erfolgt von Montag bis Freitag täglich; die makroskopische Beurteilung und Bestimmung von Proteinkonzentration und Zellzahl ist auch am Samstag möglich. 

Weiterhin möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die zytologische Untersuchung von Knochenmark und bronchoalveolärer Lavage (BAL) ebenfalls täglich von Montag bis Freitag angeboten wird. Der Preis für Knochenmark liegt bei 70 CHF, für BAL bei 60 CHF. Bitte bedenken Sie, dass zur Interpretation von Knochenmarkzytologien eine grosse hämatologische Untersuchung vom gleichen Tag erforderlich ist.

(Bild: Katze mit Pyothorax, Wright-Giemsa, 1000x) 

1-10 of 45